Energieberatung Energieausweise Baurechtliche energetische Berechnungen ( EnEV, EEWärmeG) KFW- und Bafa-Fördergeldberatung und -anträge Bauphysikalische Berechnungen Wärme-Feuchte-Schall und mehr
EnergieberatungEnergieausweiseBaurechtliche energetische Berechnungen ( EnEV, EEWärmeG) KFW- und Bafa-Fördergeldberatung und -anträgeBauphysikalische Berechnungen Wärme-Feuchte-Schallund mehr 

Energieausweis

Durch Energieausweise kann man die energetischen Qualitäten eines Gebäudes auf einen Blick erkennen.

Seit einigen Jahren hat daher der Gesetzgeber bei Veräußerung oder Vermietung eines Gebäudes oder einer Wohnung einen Energieausweis vorgeschrieben.

Dieser ist einem potenziellen Käufer oder Mieter ungefragt vorzulegen.

 

Es gibt 2 Arten von Energieausweisen:

 

Verbrauchsorientierter Energieausweis  (V-EA)

 

Dieser wird lediglich anhand der Verbrauchswerte der letzten 3 Jahre ermittelt.

Zusammen mit der beheizten Fläche und einigen rechnerischen Korrekturwerten wird verhältnissmäßig schnell und kostengünstig ein Energieausweis erstellt.

 

Die daraus resultierenden Ergebnisse sind aber stark vom Nutzerverhalten abhängig und haben daher keine große Aussagekraft. Informationen über den energetischen Zustand, über die Bausubstanz oder die Heizanlage sind daher nicht oder nur unvollständig enthalten.

 

Wenn z.B. nur 1 oder 2 Personen (oder die "sparsame Oma") in der Wohnung gelebt haben und nach Verkauf die mehrköpfige Familie einzieht, kann bei der nächsten Heizkostenabrechnung eine unangenehme Überraschung auftreten.

 

Besser ist daher der

 

Bedarfsorientierter Energieausweis (B-EA)

 

Bei diesem wird die gesamte Gebäudehülle mit allen energetischen Qualitäten berücksichtigt. Zusammen mit den genauen Werten der Heizung und anderen technischen Gegebenheiten wird mittels einer Fach-Software-Berechnung ein genauer Bedarfs-Energieausweis erstellt.

 

Das Nutzerverhalten spielt hier für die Berechnung erst einmal keine Rolle.

 

Es wird mit genormten Randbedingungen gearbeitet und für diese ein (theoretischer) Jahresenergieverbrauch ermittelt.

Damit ist ein Vergleich mit anderen, nach der gleichen Methode geprüften Objekten viel besser möglich.

Bei einigen älteren Wohnhäusern ist bei bestimmten Bedingungen sowieso vom Gesetzgeber ein Bedarfs-Energieausweis vorgeschrieben.

 

Die Berechnungen für einen Bedarfs-Energieausweis  (B-EA) ist recht umfangreich.

 

Der Schritt zu einer großen Vor-Ort-Beratung der BAFA ist dann nicht mehr sehr groß.

Da es hier beträchtliche Förderzuschüsse gibt, kann sich die Ausstellung eines bedarfsorientierten Energieausweises (B-EA) ÜBER eine große Vor-Ort-Beratung finanziell lohnen.

 

 

Gesetzliche Vorschriften zur Art des Energieausweises (V-EA oder B-EA)

 

Grundsätzlich könne beide Arten des Energieausweises ausgestellt werden.

 

Es gibt einige Ausnahmen:

 

-z.B. für Wohnhäuser mit max. 4 WE, deren Bauantrag vor dem 1.11.77 gestellt wurde ( und noch     

  nicht nach WSVO 1977 saniert wurden-dieser Nachweis ist ein großer Aufwand) muss ein B-EA

  ausgestellt werden.

  Das gilt also auch für ältere Ein- und Zweifamilienhäuser!

 

- wenn es in Wohnhäuser (Einzel- wie Mehrfamilienhäuser) nicht möglich ist, für die letzten 3 Jahre 

  die Verbrauchdaten der Beheizung und der zentralen Warmwasserversorgung nachzuweisen   

  (z.B. in Mehrfamilienhäuser sind die Verbrauchsdaten nicht von ALLEN Mietern oder Eigentümer

   zu erlangen), muss ebenfalls ein B-EA ausgestellt werden.

 

Ähnliches gilt auch für Nicht-Wohngebäude (Gewerbebauten).

 

 

 

Fragen sie nach den Preisen für einen Energieausweis. In vielen Fällen ist ein Pauschalpreis möglich.

 

 

 

 

Wilfried Mennenga

Architekt   Dipl.-Ing.

 

-Gebäudeenergieberater (HWK)

-dena Energie-Effizienz-Experte

-Energieberater/Sachverständiger                                    der KfW/BAFA

-Architekt AK NDS

-Statiker /Tragwerksplaner IK NDS

-Sicherheits- und Gesundheits-

            schutzkoordinator (SiGeKo)

 

Energieberatung Nord
Riedeweg 11
26506 Norddeich

Tel. 04931-8464

Fax. 04931-81859

Mail:

mennenga@energieberatungnord.de